Anders als sein Name vermuten lässt, enthält der Bleistift kein Blei. Er besteht aus einem dünnen Schaft aus Holz mit einer Mine im Inneren, die aus Grafit besteht. Grafit ist eine Form von Kohle. Deshalb hinterlässt die Mine einen schwarzen Strich auf dem Papier. Ähnliche Stifte, die man im alten Ägypten oder bei den Römern benutzt hat, waren tatsächlich aus Blei. Im 16. Jahrhundert entdeckte man dann Grafit, mit dem man besser schreiben und zeichnen und das man wegradieren konnte. Damit die Finger dabei nicht auch schwarz wurden, kam Holz außenrum.

Jedes Jahr kaufen sich die Schüler neue Schulhefte. Außerdem brauchen sie Bücher, Blöcke und Arbeitsblätter. Das verbraucht ganz schön viel Papier. Für ein Kilo Papier braucht man über zwei Kilo Holz. Auf dein gesamtes Schulleben gerechnet ist das sicher ein kleiner Baum. Zur Papierherstellung benötigt man nämlich einen Brei aus gemahlenem Holz und Wasser. Um die Umwelt zu schonen, kannst du dir für dieses Schuljahr aber auch Hefte aus Recyclingpapier kaufen. Statt frischem Holz wird dafür altes Papier verwendet.

Wusstest du, dass der Schulranzen von einer Soldatentasche abstammt? Soldaten trugen früher sogenannte Tornister mit sich. In manchen Regionen nennt man den Schulranzen heute noch so. In ihrem Tornister verstauten die Soldaten Getränke, Essen und Ersatzkleidung. Sie waren oft aus Leder gefertigt – wie auch die ersten Schulranzen. Heute haben die meisten Schulranzen ein stabiles Gerüst aus Kunststoff, das mit Stoff umspannt ist.

In der Schule braucht man einen Füller. Auf einem hohlen Griff, der wie ein dicker Stift aussieht, steckt eine Metallfeder. Diese ist der Spitze einer Vogelfeder nachempfunden und soll die Tinte aufs Papier bringen. Früher tunkte man nämlich eine echte Gänsefeder immer wieder in ein Tintenfass, ein kleiner Behälter voller Tinte, und schrieb damit. Heute gibt es praktische Tintenpatronen zum Ncahfüllen, die man in den Füller steckt. Tinte besteht aus Wasser und Farbstoff. Dieser kommt aber nicht vom Tintenfisch. Jedenfalls nicht mehr, denn früher hat man tatsächlich den Farbstoff aus der Tintenblase der Meeresbewohner gewonnen.

Jeder Globus-Markt hat eine Schreibwarenabteilung, in der du zum Schulstart alles findest,was du für die Schule benötigst: Von Buntstiften und Wasserfarben über Füller und Tinte bis hin zu Heften und Ordnern in vielen Größen und Farben. Dort kannst du auch deine Bücher einbinden lassen. Wenn du keine Lust hast, alle Schulmaterialien einzeln zu suchen: Schicke einfach deine Liste unter www.globus.de/schulliste an Globus, und die Mitarbeiter packen alles für dich zusammen. Du musst es nur abholen und bezahlen. Außerdem gibt es viele Aktionen zum Schulanfang. Schau einfach mal vorbei!

Wusstest du's?

image

auf der nächsten Seite

gibt es Stoff zum Rätseln!