Im eigenen Garten zum kleinen Forscher werden und Schmetterlinge beobachten. Die Tränke für Schmetterlinge lockt die bunten Schönheiten an und wenn ihr Glückt habt, nehmen sie sogar Platz, um zu trinken. Genau der richtige Moment für die kleinen Forscher, um diese ausgiebig zu studieren. Und die meisten Dinge für die DIY-Schmetterlingstränke hat man oft sogar schon zuhause.

Benötigtes Material

• Schraubglas oder Einmachglas • festes Garn oder Bastschnur • dickes Jutegarn (Alternativ geht auch Watte oder Bast) • Schere • große Holzkugel mit Loch • evtl. Farbe, wenn man den Deckel noch farbig gestalten möchte • Nagel und Hammer • Zuckerwasser

Schritt 1

Mithilfe der Schnur ein Makramee – eine Art Netz – gestalten, mit welchem man das Einmachglas aufhängen kann. Für die Makramee-Aufhängung eine Schnur etwas länger als der Umfang des Glases zuschneiden. Dann sechs Schnüre zuschneiden, die etwa die dreifache Länge des Glases haben. Die längeren Schnüre in der Mitte zusammenlegen und mit einer Schlaufe um die kurze Schnur knoten. Dabei darauf achten, dass die Enden der Schnüre gleich lang bleiben und die Schnüre im gleichen Abstand zueinander an der waagerechten Schnur befestigt werden. Als Hilfe die waagerechte Schnur z. B. mit Washi-Tape am Tisch befestigen oder mit Briefklemmen an ein Stück Pappe klammern.

Schritt 2

Die beiden äußeren Schnüre auf die Seite legen. Dann immer zwei Schnüre mit einem einfachen Schlaufenknoten miteinander verbinden, sodass eine versetze Knotenreihe entsteht. Hierbei darauf achten, dass die Knoten einer Reihe auf gleicher Höhe sind. Insgesamt vier Reihen nach dem gleichen Prinzip knüpfen, sodass ein Netz entsteht.

Schritt 3

Das fertige Netz um das Schraubglas binden und mit den äußeren noch übrig gebliebenen Schnüren verknoten. Hierbei darauf achten, dass die kurze Schnur um den Hals des Schraubglases gebunden wird, sodass das Glas später über Kopf hängt. Als Aufhängung die langen Schnüre durch eine große Holzkugel fädeln und mit einem Schlaufenknoten fest verschließen.

Schritt 4

Nun mit einem Hammer und einem großen Nagel Löcher in den Deckel schlagen. Wer mag, kann den Deckel vorher noch schön bunt anmalen. Durch die Löcher das etwas dickere Jutegarn fädeln und von Innen verknoten. Ein wenig Zuckerwasser in das Glas füllen und das fertige Glas in einem Baum oder Strauch aufhängen. Durch das Jutegarn tropft dann ganz langsam das Zuckerwasser und schon ganz bald könnt ihr vielleicht schon ein paar Schmetterlinge im eigenen Garten beobachten.

Das erwartet euch beim nächsten Mal ...