Am liebsten essen die Globus-Kunden:

Emmentaler

Briekäse

Bergkäse

Frischkäse

Gouda

In den Globus-Märkten gibt es 250 bis 400 verschiedene Käsesorten an den Käsetheken, je nach Größe des Marktes. Darunter findest du verschiedene Käse wie Hartkäse, zum Beispiel Parmesan, oder halbfeste Schnittkäse wie etwa Butterkäse. Aber auch Frischkäse und Schmelzkäse. Natürlich gibt es nicht nur Käse aus Kuhmilch, sondern auch aus Ziegenmilch, Schafsmilch oder sogar Büffelmilch.

Auch Professor globus liebt Käse!

Natürlich gibt es viele Käse aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Daneben gibt es in den Globus-Märkten Käse aus Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, Norwegen, Schweden, Dänemark, den Niederlanden, Zypern, Großbritannien und sogar aus den USA. Jedes dieser Länder hat besondere Käse hervorgebracht.

Es gibt Käsesorten, die Schimmel enthalten. Diese Käse sind aber nicht verdorben. Im Gegenteil, diese Schimmelkulturen werden sogar extra auf den Käse aufgebracht oder vor dem Käsen in die Milch gegeben. Zum einen sorgen bestimmte Schimmelkulturen für einen besonderen Geschmack. Zum anderen helfen die Schimmelkulturen dem Käse beim Reifen. Wenn du genau hinschaust, kannst du auch auf Camembert und Brie feinen weißen Schimmel sehen. Durch die schnelle Ausbreitung dieses Schimmels auf der Käseoberfläche hemmt er das Wachstum anderer, unerwünschter Schimmelarten. Somit schützt der Schimmel den Käse sogar.

Als „Stinker“ werden die sogenannten rotgeschmierten Käse bezeichnet. Bei der Käseherstellung werden spezielle Rotkulturen auf den Käse aufgebracht und entwickeln dann mit zunehmender Reifung einen besonderen Geruch. Aber viele sagen, diese Käse „stinken“ nicht, sie „duften“.

Weisst du schon, wie Käse überhaupt hergestellt wird?

In diesem Video erklären wir es dir:

Mit unserem Basteltipp kannst du schmetterlinge anlocken!