Jede Pflanze wächst aus einem kleinen Samen. Manche wachsen zu zarten Vergissmeinnicht heran, andere zu großen Apfelbäumen.

Aber auf der Welt gibt es auch gigantische Mammutbäume und riesige Blumen.

Diese Pflanzen brechen Rekorde.

PFui, was stinkt denn hier so?

Hat Professor Globus eine Super-Stinkbombe erfunden oder warum halten sich die Freunde die Nasen zu? Vielleicht liegt es ja an der riesigen Blüte ...

Mächtig ragt die Blüte des Titanenwurzes bis zu 2,7 Meter in die Höhe. Sie ist von einem dunkelroten Blatt umhüllt, das sich langsam öffnet. Aber die Blüte steht nur drei Tage, bis sie wieder in sich zusammenfällt. Während sie blüht, verbreitet die Pflanze einen intensiven Geruch nach Aas. Dieser soll Käfer anlocken, die die Blüte bestäuben. Die Riesenpflanze aus Indonesien blüht nur alle zwei bis drei Jahre. Auch in großen Gewächshäusern in Deutschland kann man dieses Spektakel manchmal beobachten.

Die Rafflesie sieht aus wie eine riesige fleischfarbene Blume. Ihre Blütenblätter sind von einer Seite bis zur anderen über einen Meter breit – das ist noch breiter als ein gewöhnlicher ­Türrahmen. Mit einem üblen Gestank lockt auch sie Insekten für die Bestäubung an. Sie blüht nur etwa eine Woche lang, bevor sie zu einem dunklen Schleim verrottet. Die Rafflesie wächst in den Regenwäldern Südostasiens. Die Riesenblume hat keine Wurzeln oder Blätter und lebt als Schmarotzerpflanze. Das heißt, sie dockt an andere Pflanzen an und ernährt sich über sie.

„Hyperion“ heißt der höchste Baum der Welt. Er misst stolze 115,5 Meter. Damit ist er knapp 20 Meter größer als der Glockenturm Big Ben in London. Dieser riesige Küstenmammutbaum steht in Kalifornien in den USA. Seinen Namen bekam er von einem Titanen aus der griechischen Mythologie.

Übrigens!

Der höchste Baum Deutschlands steht in Freiburg. Es ist eine Douglasie, die 67 Meter Höhe misst. „Waldtraud“ kam als junger Setzling aus Nordamerika nach Deutschland und wurde hier gemeinsam mit ein paar anderen Douglasien eingepflanzt.

Der „Árbol del Tule“ in Mexiko hat einen Durchmesser von 14 Metern. Damit ist er so breit wie zwei Fußballtore und hat einen Umfang von etwa 50 Metern. Der Baum gehört zur Art der Mexikanischen Sumpfzypresse. Man schätzt, er sei bereits über 1200 Jahre alt.

auf der nächsten Seite stecken wir den Kopf unter die Erde und lernen vieles über die Kartoffel!