Weihnachten – das ist eines der schönsten und besinnlichsten Feste im Jahr. Gerade für Kinder hat diese Zeit etwas Magisches. Es wird geschmückt, gebastelt und gebacken – und natürlich gehören auch Geschenke zu Weihnachten. Am meisten freuen sich die Kinder darüber, wenn sie ihren Freunden und den Liebsten etwas Selbstgemachtes schenken können – so wie diese gefärbten Kerzen.

Benötigtes Material

• Baumkerzen (funktioniert auch mit normalen Stabkerzen) • alte Kerzenreste (am besten von weißen Kerzen) • Wachsmalstifte in verschiedenen Farben • leere Einweggläser • Kochtopf • Schneidebrett und Messer • Holzstäbchen

Schritt 1

Erst zerkleinerst du die alten Kerzen und füllst die Einweggläser bis zum Rand mit den Wachsstückchen.

Schritt 2

Nun schneidest du mit dem Messer kleine Stückchen von den Wachsmalstiften in verschiedenen Farben ab und gibst sie zu dem Wachs. Pro Farbe verwendest du ein anderes Einwegglas.

Schritt 3

Nun stellst du einen Topf, den du ungefähr ein Viertel mit Wasser füllst, auf den Herd. Stelle die Gläser in das Wasser, damit die Wachsstückchen schmelzen können. Achte darauf, dass dabei möglichst kein Wasser in die Wachsgläser kommt. Mit Hilfe eines Holzstäbchens kannst du zwischendurch umrühren, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilt.

Schritt 4

Jetzt tauchst du die zu färbenden Baum- oder Stabkerzen kurz und senkrecht in das heiße Wachs ein und nimmst sie direkt wieder heraus. Je flüssiger das Färbewachs bleibt, desto schöner wird das Ergebnis. Nach dem Eintauchen hältst du jede Kerze noch kurz fest, bevor sie abgelegt werden kann. Das Wachs trocknet sehr schnell. Als Geschenk kannst du ein paar der gefärbten Kerzen mit Tannenzweigen und einem festlichen Band zusammenbinden.

image

So Spannend geht's nächstes Mal weiter ...